Integraler Brandschutz

 

 

Aufgaben des Brandschutzes

Ob Industriehalle oder Einfamilienhaus – mit dem Ausbrechen eines Brandes muss bei jeder Art von Gebäude gerechnet werden.
Daher fordert der Gesetzgeber, dass Gebäude so geplant, ausgeführt und instand gehalten werden, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt wird und bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten möglich sind.
Wir unterstützen Sie als Bauherrn durch eine integrale Planung des vorbeugenden Brandschutzes inklusive Nachweis der Standsicherheit im Brandfall und unter Berücksichtigung moderner Verfahren wie z.B. Naturbrandsimulationen. Weiterhin unterstützen wir Sie als Hersteller von Bauprodukten bei Fragen der Zulassung hinsichtlich des Brandschutzes.
Wir freuen uns auf ihre Anfrage.

 

 

Standsicherheit im Brandfall

Aus dem Nachweis des vorbeugenden Brandschutzes nach Bauordnung ergeben sich Anforderungen an den Feuerwiderstand von Bauprodukten, Bauteilen und Bauarten. Wir bieten Ihnen:

  • Rechnerischer und versuchstechnischer Nachweis des Feuerwiderstands aktueller und historischer Bauarten (z.B. Stahlbetonrippendecken) unter Normbrand (ETK) und Naturbrandereignissen
  • Rechnerischer und versuchstechnischer Nachweis des Feuerwiderstands ungeregelter Bauprodukte in Zusammenarbeit mit unserem Materialprüfungsamt/ Forschung und Entwicklung, z. B. für Zulassung oder Zustimmung im Einzelfall

 

 

Vorbeugender Brandschutz

Der vorbeugende Brandschutz ist zunächst eine planerische Leistung und wird durch den Brandschutznachweis umgesetzt. Hierbei sind die Bauordnung und sie ergänzende Sonderbauverordnungen umzusetzen. Abweichungen davon erfordern Kompensationen und zusätzliche Nachweise. Wir bieten Ihnen:

  • Integrale Brandschutznachweise für Bestand und Neubau
  • Wirksame und angemessene Lösungen für Kompensationen
  • Anwendung moderner Verfahren, wie z. B. Naturbrandsimulationen

Moderne Verfahren im Brandschutz

Der vorbeugende Brandschutz wird in der Regel durch das „vorgefertigte“ Brandschutzkonzept nach Bauordnung abgebildet. Hinter diesem stehen klar definierte Schutzziele. Die Bauordnung erlaubt anstelle des „vorgefertigten“ Konzepts auch den Nachweis der Schutzziele. Hierbei helfen moderne Verfahren wie Naturbrandsimulationen, die die Geometrie, die Belüftung und die Brandlast des Bauvorhabens realitätsnah berücksichtigen. Die Nachweise der Schutzziele mit modernen Verfahren werden hinsichtlich der Standsicherheit und der brandschutztechnischen Gegebenheiten unabhängig geprüft. Wir bieten Ihnen:

  • Aufstellen von Naturbrandberechnungen nach normgerechten, sicheren Verfahren
  • Prüfung von "Nicht-LGA"-Naturbrandberechnungen hinsichtlich der Standsicherheit durch unsere Prüfämter für Standsicherheit

 

 

Sonderaufgaben

LGA Brandschutz ist breit aufgestellt, um auch Sonderaufgaben zu lösen. Hierbei leisten wir:

  • Beurteilung von Brandschäden hinsichtlich der Standsicherheit mit komplexen Ingenieurmethoden, z.B. Resttragfähigkeit einer vorgespannten Brücke durch Nachrechnung des Brandereignisses, Modellierung des geschädigten Bauteilverhaltens und Validierung durch Probebelastung
  • Forschungsarbeiten zur Standsicherheit von Stahlbetonstützen im Brandfall
  • Normungsarbeit für sichere und wirtschaftliche Bemessung und Konstruktion für den Brandfall 

Your contact:

  • Dr. Michael Cyllok
  • Dr.-Ing.
  • Bauoberrat

LGA
Landsberger Straße 394
81241 München