LGA LGA Hauptstelle Nürnberg LGA Zweigstelle Würzburg LGA Zweigstelle Landshut

LGA: Standsicherheit aus Bayern

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern gilt als öffentliches Unternehmen. Sie ist mit dem Hauptsitz in Nürnberg und mit 19 weiteren Zweig- und Außenstellen in ganz Bayern vertreten. Die LGA prüft baustatische Nachweise, sorgt für Typenprüfungen und Typenzulassung von Bauteilen. Auch sog. Fliegende Bauten (z.B. Fahrgeschäfte) werden geprüft und genehmigt. Ein Materialprüfungsamt stellt technische Expertisen zur Verfügung.

Mit dem Namen und der Marke "LGA" sind freilich auch zahlreiche andere Aufgaben aus dem Prüf-, Beratungs- und Zertifizierungsgeschehen verbunden. Sie sind längst dereguliert und oft in ein internationales Marktgeschehen eingebunden. Partnerunternehmen führen diese Traditionen des technischen Consulting der LGA fort, allen voran der TÜV Rheinland, der schon seit 2005 u.a. die Prüfung von Produkten und die Seminar- und Fortbildungsaktivitäten aus dem LGA-Portfolio übernommen hatte.

 

 


Gremienstruktur

Hier finden Sie die Gremien der LGA, den Vorstand, die erweiterte Geschäftsleitung und den Aufsichtsrat. Mit dem Organigramm erhalten Sie einen Überblick zur Gesamtstruktur des Unternehmens.

Zu unserer Gremienstruktur


Geschichte

König Ludwig III. verlieh der Landesgewerbeanstalt 1916 die Eigenschaft einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Dies sicherte Unabhängigkeit, Objektivität und Neutralität. Die Ursprünge der LGA, die ins Jahr 1869 zurückreichen und die geschichtliche Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte können Sie in einer ausführlichen Geschichte nachlesen.

Zu unserer Geschichte


LGA "Impulse"

Impulse: Ausgabe 02/2018

Wenn’s brennt. Brückenstresstest der LGA-Experten

Der Brandschutz kann auch nach einem Unglück wertvolle Dienste leisten

Dr. Michael Cyllok und sein Team sind Experten für den Brandschutz am Bau. Als ein Feuer unter einer Brücke nahe Schwandorf in der Oberpfalz mutmaßlich die Tragfähigkeit der Brücke beeinträchtigte, war seine Expertise dringend gefragt. Schließlich konnten die zahlreichen Arbeitnehmer von Firmen wie Grammer oder Siemens in Amberg ihre Stammstrecke nicht mehr nutzen. Die Hauptstrecke drohte monatelang auszufallen. Eine Geschichte, die erzählt, dass gute Nachrichten und sorgfältiges Prüfen zusammenhängen können.

Weitere Themen:

  • Personal-Entwicklung mit Alleinstellungsmerkmal
    Personal-Entwicklungs-Programm à la LGA. Nicht die Führungskräfte, sondern die „hidden Champions“, die verborgenen Leistungsträger werden gefördert. Und loben neue Chancen zur Selbsterkenntnis und Zusammenarbeit.
  • Messias unterm Bogendach
    Die Passionsfestspiele in Sömmersdorf erhielten eine neue spektakuläre Dachkonstruktion.
  • Bauwerksmonitoring in der Landwirtschaft
    Tausende von Hallen stehen auf dem Land und sind der Witterung ausgesetzt. Digitale Messmethoden können ihren Bauzustand exakt beschreiben.
  • Trendbaustoff Holz
    Im Eigenheimbau ist der nachwachsende Rohstoff sehr gefragt. LGA-Experte Florian Merkl hat Erfahrungen mit mehrgeschossigen Holzbauten – und räumt mit Vorurteilen auf.
  • Asbest in alten Brandschutzklappen
    Asbestfasern können Krebserkrankungen auslösen. Dr. Jürgen Kisskalt über die Sanierung im Bestand.
  • Tribünen-Befestigung am Sandstrand
    Auf Borkum weht ein rauer Wind. Die Tribüne für ein Beachball-Turnier am Meeresstrand zu sichern war kein 08/15-Unterfangen. LGA-Geometrie-Spezialist Dr. Bernd Müllner musste sich etwas einfallen lassen.
  • Amtswechsel
    In Nürnberg und Ansbach gingen verdienstvolle Leiter in den Ruhestand. Impulse begleiten den Wechsel.
  • Kunst für ein ganzes Jahr
    Der neue LGA-Kalender für 2019 mit den Abbildern europäischer Hauptstädte von Paul Rommer.

 

Zu den letzten Ausgaben